ASV Ladenburg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Heddesheim war ein Gastspiel wert

E-Mail Drucken PDF

Vorerst zum letzten Mal wichen die Ringer des ASV Ladenburg nach Heddesheim aus um die Ladies Open und den Römercup auszutragen. Zur Eröffnung schickte BM Kessler, der sich im Urlaub befand seine Stellvertreterin Frau Drechsel. Diese verfolgte aufmerksam die Kämpfe der Jugendringer. Zudem konnten die Ringer einige Ratsmitglieder aus Heddesheim begrüßen, die das sportliche Geschehen aufgeschlossen verfolgten. Neben der örtlichen Prominenz konnte der ASV zahlreichen Jugendringer und Jugendringerinnen aus nah und fern zum Turnier begrüßen. Aus Norwegen, Dänemark, Frankreich, Schweiz, Holland und dem ganzen Bundesgebiet gingen 550 Sportler auf die Matten. Sportlich hochwertige Kämpfe mit vielen Landesmeistern fanden unter den Augen vom Vizepräsident der Deutschen Ringerbundes Ralf Diener statt. Dieser bedankte sich für die hervorragende Ausrichtung der Turniere, die nicht zuletzt auf die Ausrüstung der Nordbadenhalle samt Nebenräumen zurückzuführen ist.
Auch ASV Ringer konnten sich gut platzieren. 1. Alexander Riefling, 2. Nikita Eliseev, 2. Danjal Elembaev, 2. Edwin Schreiber, 2. D. Abramov, 2. Asis Isaev und einige weitere gute Platzierungen konnten verzeichnet werden.
Den Römercup holte unter 92 Vereinen der SV Fellbach. Mit einem guten 6. Platz zog er ASV eine positive Bilanz. Bei den Damen kam in diesem Jahr erstmals der AC Ückeraht NRW zum Zug.
Mit einem lachendem und einem weinendem Auge verlässt nun der ASV das Heddesheimer Sportgebiet und hofft auf ebenso gute Bedingungen in Ladenburg für die Zukunft. Wir wurden sehr gut aufgenommen und der Dank gilt der Gemeinde Heddesheim , BM Kessler und Ex BM Ziegler, die uns sehr unterstützt haben damit wir unsere Turniere auch in schwierigen Zeiten ausrichten konnten so das Fazit aus zwei Veranstaltungsjahren.