ASV Ladenburg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Mannschaft

Der Vize lässt nichts anbrennen

E-Mail Drucken PDF

Linz gelingt die Revanche
Mit einem 18 - 13 zeigte sich der Vizemeister der Ringer Oberliga von seiner guten Seite. In der 57 kg Klasse ging der angeschlagene Malik Bicekuev an den Start um eine volle Mannschaft zu präsentieren, gab aber nach kurzer Kampfzeit auf. In der 130 kg Klasse hatte Andrei Frant mit dem um 24 kg schwereren Frank Gerhard Schwerstarbeit zu leisten, siegte aber mit 5 - 0 Punkten. Im ersten Kampfabschnitt lag Magomed Salavatov mit 0 - 7 zurück, machte dann aber im zweiten Kampfabschnitt Druck und 22 Kampfpunkte und siegte durch technische Überlegenheit. In der 98 kg Klasse kam diesmal Wolfgang Wiederhold zum Einsatz. Wulle unterlag mit 1 - 10 Punkten gegen Julian Scheuer. Thomas Karnauka konnte sich noch einmal schonen, da die KG Laudenbach/Sulzbach keinen Gegner aufbieten konnte. Schnell kam Ahmad Shahab zu einem Schultersieg gegen Tobias Schmitt. Mit 5 - 8 musste sich Tamilan Bicekuev in der 71 kg Klasse gegen Marcel Merz geschlagen geben. Paul Nimmerfroh war in die 80 kg Klasse aufgerückt und ließ Marc Heinzelbecker keine Chance.

Weiterlesen...
 

Vorzeitige Vizemeisterschaft für die Ringer des ASV Ladenburg

E-Mail Drucken PDF

Freddy und Paul Sieggaranten
Beim unmittelbaren Verfolger des ASV Ladenburg, der SVG Nieder Liebersbach kamen die Ladenburger zu einem 16 - 21 Erfolg. Lange stand der Kampf auf der Kippe, aber die 75 kg Ringer Frederik Linz und Paul Nimmerfroh drehten den spannenden Kampf zu Gunsten des ASV. Zuvor kamen Andrei Frant, kampflos, und Patrick Sauer, Blitzsieg, zu schnellen Punkten. In den Dienst der Mannschaft wollte sich der 57 kg Ringer Malik Bicekuev stellen, konnte seinen Kampf allerdings nicht aufnehmen da er mit einer Knieverletzung gehandicapt ist. Das Risiko einer weiteren Verletzung wollte ASV-Trainer Patrick Sauer nicht eingehen. Gut aufgelegt war Magomed Salavatov der seinen Gegner Phillip Kraft beherrschte und durch Technische Überlegenheit gewann. Sicher kämpfte auch Ahmad Shahab in der 86 kg Klasse. Ein Sieg gegen Azzedine Azzaaoui mit 2 - 12 stand am Ende zu Buche.

Weiterlesen...
 

Kampfgewinn nicht in Gefahr

E-Mail Drucken PDF

Mit einem unangefochtenem 10 - 23 beim Tabellenletzten SVG Weingarten konnten die Ringer des ASV Ladenburg ihren 2. Tabellenplatz festigen. In der 57 kg Klasse musste Malik Bicekuev dem SVG Ringer Max Heinzelbecker einen 5 - 2 Sieg überlassen. Erheblich schwerer hatte es Andrei Frant, der es mit dem 30 kg schwereren Janosch Höfling zu tun hatte. Dennoch konnte der ASV Ringer einen Sieg durch technische Überlegenheit erzielen. Erik Schreiber unterlag in seinem ersten Kampf in der Oberliga mit technischer Überlegenheit gegen den Spitzenkämpfer Ivan Zamfirov. Patrick Sauer beherrschte David Hirsch und erkämpfte einen 0 - 8 Sieg für den ASV. Thomas Karnauka kam zu einem kampflosen Sieg. Mit 2 - 6 siegte Ahmad Shahab gegen Dominik Ehrismann und fügte einen weiteren Sieg für den ASV hinzu. Technisch überlegen war Tamirlan Bicekuev gegen Usman Beschtoev. Aufgerückt in die 80 kg Klasse war Paul Nimmerfroh und konnte dennoch einen 2 - 7 Sieg gegen Luca Knaus erkämpfen. Eine "eingeplante" Niederlage im Dienst der Mannschaft bezog Dominik Elias gegen den bärenstarken Mykhailo Rudoi. Im Abschlusskampf machte Frederick Linz kurzen Prozess und warf Phillip Hoffmann kurz nach Anpfiff auf die Schultern.

Vorschau:
Am Samstag, den 25. November, treffen die ASV Mannschaften auf den AC Ziegelhausen.
17.30 Uhr Schülermannschaft - 18.30 Uhr Landesligamannschaft - 20.00 Uhr Oberliga

 

Starker Auftritt der Ringer und tolle Kämpfe

E-Mail Drucken PDF

altUnangefochten war der deutliche Sieg der ASV Ringer über den KSV Kirrlach. Trotz des deutlichen Ergebnis von 19 - 7 konnten die Fans sich über einen tollen Kampfabend freuen, denn die Ringer des KSV Kirrlach gaben alles um die Niederlage in Grenzen zu halten In der 57 kg Klasse bot der ASV zum ersten Mal den jungen Farzad Farcal aus dem Ringerprojekt LSB "Integration durch Sport" auf. Der 17-jährige strich kampflos die Punkte ein, da Kirrlach diese Klasse nicht besetzen kann. Zu der Finalauflage der rumänischen Meisterschaften 2017 kam es in der 130 kg Klasse: Andrei Frant amtierender Rumänischer Meister konnte seinen Vizemeister nach packendem Kampf mit 5 - 4 besiegen. An die Anweisungen von Ringertrainer Sauer hielt sich der 16-jährige Malik Bicekuev und brachte einen 2 - 0 Erfolg sicher über die Kampfzeit. Sascha Helmling ging in der 98 kg Klasse auf die Matte und zermürbte den Kirrlacher Marcus Tomasovic ab der 4 Minute derart, dass dieser nur noch im Rückwärtsgang sein Heil suchte und mit 7 - 4 unterlag.

Weiterlesen...
 

Tabellenführer war nicht zu schlagen

E-Mail Drucken PDF

Vor zahlreichen Zuschauern ohne Ortsprominenz in Form von Stadträten fand das Duell zwischen dem Tabellenführer SRC Viernheim und dem Vize ASV Ladenburg statt. Mit zahlreichen unverständlichen Entscheidungen glänzte dabei Kampfleiter Günter aus Weingarten, der sich dabei in seiner Selbstdarstellung den Ärger beider Fankulissen zuzog. In der Klasse bis 57 kg stand Malik Bicekuev gegen den DM Vize Mirko Hilgert auf verlorenem Posten und unterlag durch technische Überlegenheit. Bei seinem ersten Kampf zeigte der Ladenburger Neuzugang Andrei Frant was in ihm steckt und gewann ebenfalls durch TÜ gegen den Viernheimer Ismail Muravov. In der 61 kg Klasse war Magomed Salavatov trotz Gegenwehr mit dem Viernheimer Bulgaren Kristiyan Kiritov Peev überfordert und unterlag ebenfalls durch TÜ. Ringertrainer Patrick Sauer erreichte gegen den SRC Kämpfer Mohammed Rachid einen Sieg durch Disqualifikation, da sich dieser immer wieder dem Kampf entzog.

Weiterlesen...
 

Rückschlag für die ASV Ringer

E-Mail Drucken PDF

Mit einer nicht eingeplanten Niederlage mussten die Ringer des ASV Ladenburg einen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft hinnehmen. Der KSV Ketsch hatte zwei Überraschungen im Mannschaftskoffer, die man nicht kompensieren konnte. In der Klasse bis 57 kg unterlag Malik Bicekuev gegen Bodo Ebelle mit 0 - 3. Im Schwergewicht hatten die Ketscher den 5. der Junioreneuropameisterschaft Jakub Brylewski aufgeboten. Patrick Sauer fand erst in der zweiten Kampfrunde die geeigneten Mittel um dagegen zu halten, musste sich aber mit 2 - 5 geschlagen geben. Gut aufgelegt war Magomed Salavatov in der 61 kg Klasse und bezwang Phillip Keidel mit 10 - 0. Wolfgang Wiederhold konnte gegen den Polnischen Nationalringer Marcim Olejniczak lange mithalten musste aber nach 5 Minuten einen Überlegenheitssieg hinnehmen. Mit 2 - 5 unterlag Thomas Karnauke gegen Kai Schuler. Ahmad Shahab zeigte einen punktreichen Kampf in der 86 kg Klasse und siegte mit 22 - 9 gegen Tim Geier. Mit 7 - 6 siegte Tamirlan Bicekuev gegen Marco List und verkürzte nochmal in einem aufreibenden Kampf. Insgesamt 38 Punkte fielen im Kampf von Paul Nimmerfroh und Tilo Dicker, den der Ketscher mit 17 - 21 für sich entscheiden konnte. Dominic Elias unterlag dann dem Ketscher Trainer Christoh Ries mit 1 - 7 Punkten, ehe Frederick Linz mit einem Schultersieg den 11 - 14 Endstand herstellte.

Vorschau:
Am Mittwoch kommt es zum nächsten Kampf beim KSV Hemsbach, wo sich die ASV Ringer noch einmal den nötigen Schwung vor der der Spitzenbegegnung am Samstag, den 4. November gegen den SRC Viernheim holen müssen, um dem Primus Paroli bieten zu können.
Heimkampf am 04. November, Beginn 20.00 Uhr.
Vorkämpfe ASV Schüler gegen SRC Viernheim 17.30 Uhr.
ASV Landesliga vs. RSC Schönau 18.30 Uhr

 


Seite 1 von 13